Überarbeitete Diagnoseliste für Stimm-, Sprech- und Sprachtherapie

Termin vereinbaren

Vom Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) wurden nun überarbeitete Diagnoselisten für den Bereich Stimm-, Sprech- und Sprachtherapie dargelegt. Die neue Diagnoseliste geht auf das Versorgungsstärkungsgesetz zurück und wird als Anhang der neuen bundesweiten Rahmenvorgaben für Wirtschaftlichkeitsprüfungen in Kraft treten.

Zum 01.01.2017 wird die aktuelle Vereinbarung über Praxisbesonderheiten von der neuen Diagnoseliste „Besondere Verordnungsbedarfe“ abgelöst. Insbesondere sollen die Änderungen dazu führen, dass Ärzte nicht mehr so stark für Verordnungen der Stimm-, Sprech- und Sprachtherapie in Regress genommen werden.

Zu den Ergänzungen zählen bspw. geriatrische Erkrankungen und Entwicklungsstörungen bei Kindern.

Der deutsche Bundesverband der akademischen Sprachtherapeuten hat zu den Änderungen Stellung genommen und Ergänzungsvorschläge eingereicht.

Über den aktuellen Stand der Dinge und die finale Diagnoseliste halten wir Sie in unserem Blog zur gegeben Zeit auf dem Laufenden!

Eberhard Prollius
Sprachtherapie Prollius