Neugründung des Berufsverband für selbstständige Logopäden und Sprachtherapeuten

Termin vereinbaren

Es ist so weit, seit dem 29.11.2014, gibt es einen neuen Berufsverband, welcher sich für die berufsständischen Interessen selbstständiger logopädischer und sprachtherapeutischer Praxen stark machen will.

Der Verband nennt sich Logo Deutschland e.V. und ist im Vereinsregister eingetragen. Eine fertige Satzung ist bereits verabschiedet.

Logo Deutschland e.V. Logo

Logo des Verbands

Der Verein setzt sich für eine angemessene Vergütung der Arbeit von Logopäden und Sprachtherapeuten in freien Praxen ein.

Der von den Krankenkassen geforderte bürokratische Aufwand, die Fortbildungsverpflichtung und die Prüfpflicht, aber auch der notwendige interdisziplinäre Austausch und die zwingend erforderlichen Beratungsleistungen müssen endlich bezahlt werden. Unberechtigte Absetzungen erbrachter Leistungen seitens der Krankenkassen müssen ein Ende haben.“ fordert Rebecca Göbel, Vorstand für den Bereich Kassenverhandlungen und Strategie. (Quelle)

So nimmt die notwendige bürokratische Arbeit immer weiter zu, wird allerdings nicht entsprechend vergütet und gefährdet so nicht nur die allgemeine Versorgungssicherheit der Patienten, sondern auch die Existenz einiger logopädischer Praxen. Insofern war die Gründung einer gemeinsamen Vertretung notwendig, um zukünftig die Interessen besser abzusprechen und durchsetzen zu können. Dies spiegelt sich auch in der hohen Anzahl von 162 Gründungsmitgliedern wider.

Ab sofort können alle Therapeuten einen Mitgliedsantrag stellen.
Weitere interessante Informationen finden Sie auf:
www.logo-deutschland.de

Angelika Müller Prollius & Eberhard Prollius
Logopädie & Sprachtherapie Prollius