Fortbildungsveranstaltung Trachealkanülenmanagement

Termin vereinbaren

Die Praxis für Sprachtherapie Prollius hatte am 24.02.2017 als Referentin Frau Dr. U. Frank zu Gast. Frau Dr. Frank arbeitet als Dipl. Patholinguistin an der Universität Potsdam im Swallowing Reseach Lab. Thema dieser internen Fortbildungsveranstaltung war das Trachealkanülenmanagement.

 

 

Die Praxis für Sprachtherapie Prollius hatte am 24.02.2017 als Referentin Frau Dr. U. Frank zu Gast. Frau Dr. Frank arbeitet als Dipl. Patholinguistin an der Universität Potsdam im Swallowing Reseach Lab. Thema dieser internen Fortbildungsveranstaltung war das Trachealkanülenmanagement. Inhaltlich ging es zunächst um die Indikationen der Tracheotomie und der gängigen Tracheostomaarten. Der therapeutisch relevante Bereich der Varianten und die Auswahlkanülen der Trachealkanülen und eine effiziente Sekretclearance bei trachestomierten Patienten waren Inhalte der Einführung in den Workshop. Der zweite Inhaltsblock widmete sich der intersiziplinären Trachealkanülenentwöhnung (Weaning), dem therapeutischen Vorgehen in der Entwöhnungsphase und den verschiedenen Wegen der Entwöhnung. Umfangreichster Teil des Workshops waren die atemtherapeutischen Möglichkeiten zur Unterstützung des Sekretmanagements im TK-Weaning. In vielfältigen und  praktischen Übungen am kollegialen Partner wurden die Möglichkeiten der Hustenunterstützung, Aspekte der Lagerungen und ein ‚Hand-on‘ zur Atemtherapie aus der Theorie in die Therapiepraxis umgesetzt.  Dieser Praxisteil eröffnete dem gesamten Team der Praxis für Sprachtherapie Prollius sehr viele neue Denk- und Handlungsansätze, und bereitete uns allen in der praktischen Umsetzung sehr große Freude.

 

 

Dir, liebe Ulrike, danken wir ganz herzlich für diesen wunderbaren Workshop ‚Trachealkanülenmanagement‘ in unseren Praxisräumen in Bottrop und freuen uns jetzt schon sehr auf den reinen Praxistag zu diesem sehr spannenden logopädischen Arbeitsfeld!