Termin vereinbaren

Die Praxis für Sprachtherapie hatte am 25.03.2017 Frau Anne Tenhagen als Referentin zum Thema ‚Der Einsatz von elastischem Tape in der Logopädie‘ eingeladen. Einleitend wurde von Frau Tenhagen der theoretische Hintergrund detailliert dargestellt, wie etwa die Ansätze der Farbenlehre, die Auswahl des richtigen Tapes und dessen Vorteile zur Unterstützung der angestrebten Funktionsverbesserung, sowie auch dessen Aufbau. Angesprochen wurden ebenso die Kontraindikationen für eine Tapeanlage.

Prollius Sprachtherapie Fortbildung Elastisches Tape

In dem sehr umfangreichen und intensiven Praxisteil trainierte Anne mit uns die Muskelanlage, die Ligamentanlage und die Lymphanlage und auch Kombinationsregeln. Logopädisch interessant waren in der Übung die Tape-Anlage zur Entspannung und Absenkung des Schultergürtels (M. trapezius), die Tapeanlage am M. transversus abdominis zur Vertiefung der Einatmung und Forcierung der Kostoabdominalatmung, die Anlage am Diaphragma anterior und posterior (Atemunterstützung und Vertiefung der Einatmung), Anlage eines Tapes am M. obicularis oris (Verbesserung des Mundschlusses), die Anlage zur Vermeidung kompensatorischer Aktivität am M. mentalis, eine Anlage zur Rückverlagerung/Stabilisation der Mandibula und eine Anlage zur Unterstützung der Zugbewegung am/an dem/den Mundwinkel/n bei der Indikation der Facialisparese. Vor dem neurologischen Schwerpunkt der Praxis für Sprachtherapie war uns die tonisierende Anlage zur Verbesserung der Schluckfunktion am M. geniohyoideus und die detonisierende Anlage am M. sternohyoideus (Erleichterung der Kehlkopfelevation) besonders wichtig und hilfreich für zu entwickelnde Therapiekonzepte.

Prollius Sprachtherapie Fortbildung Elastisches Tape

Liebe Anne, das Team der Praxis für Sprachtherapie Prollius dankt dir besonders für die wunderbare Fortbildung und Begleitung bei allen Übungen. Von deiner enormen Erfahrung durften wir hier profitieren.